Auf die steigende mobile Nutzung hat Google schon mit einigen Algorithmus Updates reagiert. Nun erfolgt ein weiterer richtungsweisender Schritt. Bisher wurden Webseiten, die nicht mobiloptimiert sind, im Ranking schlechter bewertet. Ausgangslage für die Suchergebnisse war aber immer die Desktop Version. Durch das neue Google Algorithmus Update ändert sich diese Vorgehensweise.

Die Algorithmen sortieren die Relevanz einer Webseite nun ausgehend von der Mobil Version. Der Google Bot betrachtet im Klartext die Webseite, die auf mobilen Geräten dargestellt wird. Die hier eingeblendeten Inhalte werden für die Auswertung und Bildung der Suchergebnisse genutzt. Das kann für Webseitenbetreiber zu Problemen in der Sichtbarkeit bei Google führen. Ich zeige Ihnen in diesem Artikel, worauf Sie achten müssen.

Google Algorithmus Update

Fehlende Inhalte auf Mobil Version

Viele Webmaster haben in den letzten Jahren ihre Webseite für Mobilgeräte optimiert. Dadurch blieben sie bisher von Google Ranking Verlusten verschont. Um eine schlanke Struktur zu ermöglichen, verzichteten einige allerdings auf bestimmte Inhalte. Die mobilen Varianten von Webseiten besitzen oftmals weniger Content als die Desktop Präsenzen. Damit die Ladezeit am Smartphone möglichst gering ist, wurden Inhalte gekürzt oder bestimmte Bereiche erst gar nicht geladen.

Die verschlankte Navigation hat eine einfache Bedienbarkeit trotz kleinem Display gewährleistet. Doch die gekürzten Elemente und die fehlenden Webinhalte berücksichtigt Google nun nicht mehr für die Relevanz Analyse. Die Internetseite wird also mit weniger Inhalte gescannt und in der Folge auch bei weniger Suchanfragen als Empfehlung gelistet. Die neue Mobile First Indexierung wird einige Google Rankings deutlich verändern.

Tipps für Mobile First Indexierung

Wenn Google die mobile Webseite als Grundlage nimmt, um die Indizierung durchzuführen und das Ranking zu erstellen, müssen Sie ein paar wichtige Punkte berücksichtigen. Nur so können Sie sicherstellen, dass auch nach dem Update alle relevanten Webinhalte im Index von Google landen. Betreiber von Websites mit Responsive Design dürften dabei weniger Probleme haben, als Administratoren, die sowohl eine Desktop als auch Mobil Version ausspielen.

SEO: Google Ranking verbessern

Wann beginnt Google mit dem Mobile First Index?

Laut Google wurden bereits Ende 2016 erste Tests für die Umstellung durchgeführt. Final soll der Mobile First Index von Google eingeführt werden, wenn keinerlei Einschränkungen bei der Nutzererfahrung existieren. Den genauen Zeitpunkt gibt der Suchmaschinenriese allerdings nicht bekannt. Stattdessen empfiehlt er allen Webmastern, bereits jetzt die Website für den mobilen Index vorzubereiten.

Gibt es in Zukunft nur noch den mobilen Index?

Der Desktop Index wird laut Google erst einmal nicht verschwinden. Er soll neben dem Mobile Index weiterhin existieren. Mittelfristig sollen alle Daten allerdings in einem Index integriert werden, um nur eine Auflistung für Webseiten und Apps zu besitzen. Die Algorithmen werden dafür weiter angepasst und in Zukunft vor allem auf die mobile Version einer Website zurückgreifen. Für das Google Ranking spielt die Mobiloptimierung somit eine entscheidende Rolle.

SEO Webagentur Suchmaschinenoptimierung

Worauf muss ich beim Google Mobile First Index achten?

  1. Überprüfen Sie, ob Ihre Website mobilfreundlich ist. Dafür können Sie das kostenlose Google Tool Webmasters Mobile Sites nutzen.
  2. Wenn Sie eine eigene mobile Version Ihrer Webseite haben, müssen Sie sicherstellen, dass diese alle relevanten Informationen beinhaltet, um bei den Google Suchergebnis möglichst weit vorne gelistet zu werden.
  3. Überprüfen Sie die Ladezeit Ihrer Website. Die Geschwindigkeit spielt beim Mobile First Index eine wichtige Rolle. Hilfreich ist das kostenlose Google Tool Test My Site, um einen direkten Überblick zu bekommen und Hinweise zu erhalten.
  4. Achten Sie die Nutzerfahrung. Weist Ihre Website eine hohe Absprungrate auf, weil Ihre Besucher nach wenigen Sekunden wieder verschwunden sind? Mit meinem Angebot SEO Webagentur kann ich die Daten schnell analysieren und Ihre Online Präsenz verbessern.

Wenn Sie Ihre Website bereits für mobile Zugriffe optimiert haben, lohnt es sich, zu überprüfen, ob Sie noch immer alle Anforderungen erfüllen. Wer sich bisher noch gar nicht mit einer mobilen Version beschäftigt hat, sollte diesen Schritt nicht mehr weiter nach hinten verlegen. In jedem Fall stehe ich Ihnen gerne persönlich zur Seite, um Ihre Webseite erfolgreich im Internet zu positionieren. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Google Update: Mobile First Index Algorithmus kommt
Markiert in: