Facebook ändert die Messmethode der organischen Reichweite von Unternehmensseiten. Die Veränderung betrifft Facebook Page Insights. Das Tool erhält ein neues Design und Seitenadministratoren bekommen zukünftig noch genauere Aufrufzahlen der Beiträge geliefert.

Facebook Messung der organischen Reichweite

Facebook Messung der organischen Reichweite

Bisher wurde bei der organischen Reichweite festgehalten, wie oft ein Post im Newsfeed ausgeliefert wurde. Der Newsfeed umfasst allerdings nicht nur Beiträge, die gerade auf dem Nutzerbildschirm zu sehen sind, sondern weitere Posts, die darunter vorgeladen wurden.

Allein schon dieses Vorladen zählte bisher als Aufruf, obwohl der Artikel noch gar nicht vom Nutzer entdeckt wurde. Durch die Anpassung wird ein Aufruf erst gewertet, wenn der Beitrag auch auf dem Bildschirm des Nutzers erscheint. So erfolgt bereits die Zählung bei Promoted Posts.

Anpassung der Messweise für Aufrufe

Die Anpassung der Messweise führt zu einem genaueren Ergebnis, um die tatsächliche Reichweite besser einschätzen zu können. An der Auslieferung im Newsfeed ändert sich nichts. Weil die Zahl der Aufrufe durch die neue Messweise deutlich geringer ausfällt, stellt Facebook in einer Übergangszeit beide Ergebnisse der Methoden bereit.

Social Media Manager müssen also nicht in Panik verfallen und weitere Reichweitenverluste befürchten. Wichtig ist allerdings zu wissen, worin der Unterschied zwischen beiden Methoden liegt und warum die Zahlen der neuen Berechnung der organischen Reichweite kleiner sind.

Sollten Sie hierbei noch Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren. Mit meinem kostenlosen Facebook Newsletter informiere ich Sie zudem über weitere Updates und relevante Veränderungen:

Facebook Marketing Newsletter

* indicates required




Facebook: Neue Messmethode der organischen Reichweite
Markiert in: