Viele Unternehmen achten zu wenig auf die Usability der eigenen Website – zum Schaden der Umsätze und zum Ärger der User. Denn täglich wird das Internet für private als auch berufliche Zwecke genutzt, um schnell an Informationen, Angebote oder Dienstleistungen zu kommen. Eine komplizierte und unbequeme Webseite oder Webshop verschreckt allerdings die Kunden.

  1. Webseite ist nicht mobil optimiert
  2. Informationen sind nicht auffindbar
  3. Ähnliche Bezeichnungen, Kategorien und Links
  4. Fehlende Aufbereitung von weiterführenden Informationen
  5. Bleiwüsten und Textmauern
  6. Design Gewohnheiten ignorieren
  7. Webseitenfehler werden nicht korrigiert
  8. Usability Test durchführen lassen

Erfolgsfaktor Usability: Verhindern Sie Webseitenfehler

Die Erwartungshaltung von Besuchern und Kunden ist mittlerweile sehr hoch. Webseiten sollen schnell die gewünschten Daten liefern, Inhalte leicht verständlich aufgebaut und das Design ansprechend sein. Wer beim Online Firmenauftritt nicht an seine Benutzer denkt, wird kaum Abschlüsse erzielen können. Schnell sucht sich der Interessent einen anderen Anbieter im Netz und tauscht die Quelle aus.

Durch den sprunghaften Mobile Anstieg wird diese Entwicklung noch verstärkt. Während die Toleranz bei Desktop Anwendungen bereits gering war, wird auf dem Smartphone nichts mehr toleriert. Eine Webseite wird häufig sogar schon wieder geschlossen, bevor alle Elemente laden konnten.

Gute Usability wird vom Anwender eher selten wahrgenommen, aber bei einer schlechten Nutzerfreundlichkeit ist der Besucher sofort wieder weg. Bis heute gibt es viele Webseiten und Anwendungen, die sich der Bedeutung von einer hohen Usability nicht bewusst sind. Dabei spielt die Nutzerzufriedenheit eine zentrale Rolle und kann einen wahren Wettbewerbsvorteil für die eigenen Angebote bringen. Verhindern Sie aus diesem Grund die nachfolgenden Fehler.

Erfolgsfaktor Usability

1. Webseite ist nicht mobil optimiert

Mobile Endgeräte haben Desktop Rechner schon längst überholt. Ob in sozialen Netzwerken, in Suchmaschinen oder auf der normalen Webseite – fast überall dominieren Smartphones. Während der ein oder andere Seitenbetreiber womöglich noch immer mehr Aufrufe über PCs verzeichnet, geht der globale Traffic mittlerweile zum Großteil auf Mobil Geräte zurück.

Die eigene Webseite muss dieser Anforderung gerecht werden. Website Texte, deren Inhalte auf Mobilgeräten nur schwer lesbar sind, weisen eine hohe Absprungrate auf. Der viel kleinere Bildschirm darf nicht zulasten des Nutzers werden. Betreiber müssen sich darum kümmern, Inhalte auch auf dem Smartphone gut lesbar darzustellen.

Dabei ist zu beachten, dass der Nutzer am Mobilgerät deutlich mehr Interaktionen (scrollen) durchführen muss, um dieselbe Menge an Informationen zu konsumieren. Mobiler Content ist entsprechend viel schwerer darzustellen. Jedes zusätzliche Element, jeder Button oder jedes Bild erhöht den Aufwand des Nutzers.

Priorität muss auf dem Wesentlichen liegen, um die Bequemlichkeit der Webseitenbesucher nicht zu überstrapazieren. Die Aufmerksamkeitsspanne ist begrenzt – mobil noch stärker als am Desktop PC. Machen Sie sich also bewusst, was der Interessent auf der jeweiligen Unterseite benötigt und stellen Sie diese Informationen ansprechend dar.

2. Informationen sind nicht auffindbar

Eine leicht verständliche Informationsarchitektur ist wichtigste Grundlage, um den Usern alle Daten zu liefern, die er benötigt. Wenn Kunden ein Produkt oder eine Dienstleistung nicht finden, dann können sie diese auch nicht kaufen. Komplizierte Texte verhindern zudem, dass der Nutzer versteht, um welchen Service es sich genau handelt.

Oftmals ordnen Unternehmen Inhalte nach dem eigenen Verständnis an. Die Benutzersicht wird dabei vergessen. Ist es auch für Interessanten nachvollziehbar, die die Webseite zum ersten Mal aufrufen? Wenn das mentale Modell Ihrer Webseitenstruktur mit den Vorstellungen Ihrer Besucher nicht zusammenpasst, verlassen viele Anwender Ihrer Webseite.

Beziehen Sie Ihrer Zielgruppe im besten Fall von Anfang an mit ein, um teure Anpassungen später zu verhindern. Nutzen Sie kostengünstige Testverfahren, wie den Tree Test oder das Card Sorting, um die Resultate zu verbessern.

Verwirrungen jeglicher Form sollten Sie verhindern. Ähnliche Bezeichnungen der Kategorien und Links bringen Ihre Besucher durcheinander. Die Bezeichnung muss für alle verständlich sein und sich auf die auf der Seite befindlichen Inhalte beziehen. Viele Nutzer haben schließlich keine Lust, erst mehrere Seiten zu öffnen, um das gewünschte Ergebnis vorzufinden.

Ein typischer Fehler ist beispielsweise die Verwendung von gleichen Linktexten für unterschiedliche Seiten. Wenn den Nutzern in der Bezeichnung nicht vermittelt wird, welcher Unterschied zwischen den Seiten besteht und was für ein Inhalt er zu erwarten hat, wird er höchstwahrscheinlich Ihre Webseite schließen.

Ebenfalls problematisch wird es, wenn Sie verschiedene Unterseiten haben, die über den gleichen Inhalt verfügen. Das wird nicht nur von verwirrten Nutzern bestraft, auch Ihr Google Ranking verschlechtert sich durch Duplicate Content.

Mit meiner SEO Software kann ich schnell ermitteln, ob Sie auf mehreren Seiten gleich Inhalte besitzen. Kontaktieren Sie mich, um den Usability Test durchzuführen und schlechte Linkbezeichnungen ausfindig zu machen.

Usability Test

4. Fehlende Aufbereitung von weiterführenden Informationen

Wenn Sie bestimmte Themen über mehrere Seiten hinweg erklären, müssen Sie das dem Nutzer deutlich machen. Findet ein User nur einzelne Infos zu einem Thema ohne Verbindung zu weiteren Zusammenhängen, dann wird er eine andere Quelle nutzen.

Er verlässt Ihre Webseite mit einem schlechten Eindruck und wandert zu Ihrer Konkurrenz. Aus diesem Grund sollten Sie regelmäßig Ihre Inhalte überprüfen und sich fragen, ob Sie die Informationen leicht verständlich wiedergeben oder bestimmte Website Texte noch einmal überarbeiten müssen.

5. Bleiwüsten und Textmauern

Sie müssen Website Texte scannbar aufbauen. Bleiwüsten und zu große Absätze schrecken den Webseitenbesucher ab. Entwickeln Sie auch für komplexe Themen eine sinnvolle und verständliche Struktur. Arbeiten Sie mit optischen Elementen, um bestimmte Zusammenhänge noch leichter zu erklären.

Nutzen Sie beispielsweise folgende Strukturen, um den Lesefluss zu verbessern:

  • Headlines
  • Subheadlines
  • Aufzählungen und Listen
  • hervorgehobene Keywords
  • kurze Absätze
  • erständlicher Schreibstil

6. Design Gewohnheiten ignorieren

Die Nutzerzufriedenheit spielt eine wichtige Rolle, um die angebotenen Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Je häufiger Sie die Erwartung Ihrer Webseitenbesucher bestätigen, umso sicherer fühlen sich die Interessenten.

Doch achten Sie bei der Usability nicht nur auf die Konsistenz auf Ihrer Website. Die meiste Zeit verbringt der User schließlich auf anderen Seiten. Prozentual gesehen liegen Sie mit Ihrer Internetseite nicht vorne und geben den Ton an.

Besucher sehen täglich viele Internetseiten und sammeln hier ihre User Experience und die Nutzererwartung steigt. Versuchen Sie nicht, gegen das System anzugehen und auf Krampf aus der Reihe zu fallen. Wenn Sie die gewohnten Abläufe mit Ihrer Seite unterbrechen, verlässt der Besucher wahrscheinlich Ihren Online Auftritt direkt wieder.

SEO Webagentur Suchmaschinenoptimierung

7. Webseitenfehler werden nicht korrigiert

Wissen Sie noch, welche Inhalte Sie im letzten Jahr veröffentlichten? Wie regelmäßig überprüfen Sie, ob sämtliche Bilder und Links auf Ihrer Webseite noch funktionieren? Eins, zwei Daten gelöscht oder Inhalte verschoben und schon erhalten Ihre Besucher eine Fehlermeldung anstatt den erhofften Angeboten.

Überprüfen Sie regelmäßig auch eingestaubte oder lang nicht mehr aktualisierte Inhalte. Wenn sich Fehler eingeschlichen haben, verlieren Sie nicht nur verärgerte Nutzer, sondern sinkt auch Ihre Google Platzierung. Mit meiner entwickelten SEO Software kann ich in wenigen Minuten ermitteln, ob Ihre Webseite Fehler besitzt.

8. Usability Test durchführen lassen

Kontaktieren Sie mich jetzt, um Ihre Webseite auf Fehler zu überprüfen. In kurzer Zeit kann ich ermitteln, warum Ihre Absprungrate so hoch, Ihrer Besucheranzahl so gering und Ihr Google Ranking so schlecht ist.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht