Die Smileys sind in den Google Suchergebnissen zurĂĽck. Nach zwei Jahren Pause werden Emojis in den SERPs wieder angezeigt. Doch welche Auswirkungen haben die kleinen Grafiken auf die Click-Through-Rate? In diesem Artikel informiere ich Sie ĂĽber die wichtigsten Dinge beim Emoji SEO.

Wann werden Emojis in den Suchergebnissen anzeigt?

Emojis können in den Google Suchergebnissen nicht nur in der Meta-Beschreibung (Description) angezeigt werden, sondern sogar im Title erscheinen. In diesem Artikel beschriebe ich Ihnen, wie Sie die Emojis in die SERPs einbinden. Laut offizieller Aussage der Suchmaschine wird entschieden, ob ein Smiley für die entsprechende Suchanfrage relevant ist. Als Beispiel dient Ihnen nachfolgende Suchanfrage:

Google zeigt Emojis in Suchergebnissen an

Sind Emojis in den SERPs gut?

Selbstverständlich ist es eine Art Geschmacksache, ob man die kleinen Grafiken gut oder schlecht findet. Als Online Marketer sollte man sich dennoch intensiver mit der Thematik Smileys beschäftigen – schließlich sind Emojis auf immer mehr Portalen anzutreffen.

Sollte ich Smileys im Title und der Description einfĂĽgen?

Die Verwendung von Smileys in den Metadaten muss zum Unternehmen und dem zu bewerbenden Angebot passen. Wenn Sie besonders seriös wirken möchten, sollten Sie auf verspielte Emojis lieber verzichten. Zur Unterhaltung und Auflockerung sind die Grafiken aber durchaus zu gebrauchen.

Emojis in Google-SERPs – Smileys in Suchergebnissen

Auswirkung Emojis auf Click-Through-Rate

Wenn Sie Smileys im Title und der Description einfügen, sollten Sie die Auswirkung auf Ihre Click-Through-Rate beobachten. Über die Search Console können Sie die Klickrate für Ihre Google Ergebnisse einsehen.

Emojis sind in jedem Fall ein Hingucker und heben Ihren Eintrag optisch von anderen Suchergebnissen ab. Doch wenn Sich die Klickrate verschlechtert, sollten Sie andere Smileys verwenden oder diese komplett entfernen.

Welche Smileys werden in den SERPs häufig verwendet?

In einer Studie wurden rund 250 Millionen Suchtreffer ausgewertet und geschaut, wie oft Google Emojis anzeigt. Im Title sind mit 0,012% so gut wie keine vorhanden. Doch in der Description werden immerhin in 3 von 100 Suchanfragen Smileys dargestellt. Dabei wurden knapp 850 unterschiedliche Grafiken gefunden. Welche Emojis besonders beliebt sind, können Sie der folgenden Auflistung entnehmen:

Häufigste Emojis in SERPs

Besonders häufig wird somit der Bestätigungshaken eingefügt. Erst mit großem Abstand dahinter folgen Pfeile, Herzen und andere Symbole.

Worauf ist beim Einsatz von Smileys zu achten?

Google garantiert nicht, dass Ihre Grafiken angezeigt werden. Überprüfen Sie deshalb regelmäßig, ob bei Ihren Suchergebnissen Emojis erscheinen. Außerdem sollten Sie Ihre Klickrate nach der Einbindung kontrollieren.

Wichtig: Auch jeder Browser und jedes Betriebssystem stellt die Zeichen unterschiedlich dar. Entsprechend sollten Sie sich vergewissern, ob Ihre Botschaft auch richtig ankommt, denn vom unauffälligen schwarzen Zeichen bis zum kunterbunten Symbol ist alles möglich.

In diesem Artikel beschreibe ich, wie Sie passende Smileys finden und einbinden. Wenn Sie sich lieber persönlich von mir beraten lassen wollen, können Sie mir gerne schreiben. Nutzen Sie das untenstehende Formular, um eine Empfehlung von mir zu erhalten:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht