fbpx

Google Core Web Vitals optimieren

Ihr Handbuch für mehr Webseiten-Traffic

Die Core Web Vitals (CWV) gehören seit 2021 zu den offiziellen Ranking-Faktoren bei Google und tragen damit zu mehr Traffic auf Ihrer Webseite und zu einem höheren Umsatz bei.

⇨ Optimierte Core Web Vitals

⇨ Besseres Nutzer:innen-Erlebnis
⇨ Höherer Webseiten-Traffic

Wir verraten Ihnen alles, was Sie zur Optimierung Ihrer Core Web Vitals wissen müssen!

Digital Marketing Agentur Tom Phillip Zenker
Bekannt aus
SEO Agentur Referenzen BMAS Arbeiten 4.0 - Arbeit weiter denken Stern SEO Fachartikel
Ausgezeichnet und zertifiziert von
BVDW SEO Zertifikat Fachkraft etracker Zertifikat Webanalyse Digital Marketing Agentur Auszeichnung
Persönliche Beratung, Betreuung und individuelle Strategieentwicklung

Digital Marketing Agentur „Tom Phillip Zenker“ für Klarheit im Online Marketing
// SEO // SEA // Content Marketing // Social Media Marketing // Branchenverzeichnisse //

Wir entwickeln als Digital Marketing Agentur seit Jahren hochwertige Inhalte, um die Reichweite unserer Kunden zu steigern. Dabei verknüpfen wir die komplexen Möglichkeiten der On- sowie OffPage Optimierung mit Social Media Marketing und Firmeneinträgen in den bekanntesten Branchenportalen.

SEO Telefon Call SEO Rückruf Termin vereinbarenDigital Marketing Agentur Mail Kontakt

Was sind die Core Web Vitals meiner Webseite?

Die Core Web Vitals setzen sich aus drei unterschiedlichen Werten zusammen, die Ihre Webseite automatisch an Google meldet:

  1. Ladezeit: Largest Contentful Paint (LCP)
  2. Interaktivität: First Input Delay (FID)
  3. Visuelle Stabilität: Cumulative Layout Shift (CLS)

Diese drei Core Web Vitals und weitere Ranking-Faktoren werden von der Suchmaschine bewertet und Ihre Webseite wird daraufhin entsprechend in den Suchergebnissen der Suchenden gelistet.

Ladezeit LCP

Hier wird gemessen, wie lange das größte Element, wie ein Bild oder eine Audio-Datei, der Webseite zum Laden braucht. Die Ladezeit der Webseite kann so bestimmt und bewertet werden.

Interaktivität FID

Die Interaktivität der Webseite wird durch die Messung, wie lange eine Webseite braucht, um auf die erste Interaktion der Nutzer:innen (Mausklick, Scrollen etc.) zu reagieren, bewertet.

Visuelle Stabilität CLS

Der CLS misst, ob und wie sehr sich das Seitenlayout während des Ladens verschiebt. Die visuelle Stabilität der Webseite kann so bewertet werden.

Good to know 💡

Neben den Core Web Vitals gibt es weitere wichtige Faktoren – wie einer funktionstüchtigen mobilen Version Ihrer Webseite, der HTTPS-Einstellung oder auch einem Malware- und Phishing-Schutz, die Ihren User:innen zusätzlich eine bessere Page Experience ermöglichen können.

Anleitung: Google Core Web Vitals optimieren

SEO Telefon Call SEO Rückruf Termin vereinbarenSEO Mail Kontakt

Ideale Core Web Vitals Werte für optimalen Ranking-Boost

Der Ranking-Boost Ihrer Seite wird am größten, wenn die Schwellenwerte aller drei Core Web Vitals optimale Ergebnisse liefern.

Behalten Sie deshalb unbedingt die Messungen aller drei Werte im Blick. Die folgende Tabelle gibt Ihnen die idealen Schwellenwerte für Ihre Core Web Vitals:

Ideale Core Web Vitals Werte

Machen Sie Ihren Erfolg nicht ausschließlich von den Core Web Vitals Ihrer Webseite abhängig! Die Nutzer:innenfreundlichkeit Ihrer Seite ist zwar in der Praxis ein wichtiger Aspekt, um positiv bei Ihren Webseitenbesucher:innen aufzufallen, für ein Top Google Ranking sind aber weit mehr Faktoren zu berücksichtigen.

4 wichtige Tipps für bessere Core Web Vitals

Mobile Suche

Vor allem bei der mobilen Suche nach Ihrer Webseite sind die Core Web Vitals ein wichtiger Ranking-Faktor. Versichern Sie sich deshalb in erster Linie, dass Ihre Webseite den CWV Test für mobile End-Geräte besteht. Sichern Sie sich jetzt die Unterstützung vom SEO Experten und bleiben Sie so immer up-to-date, denn die Core Web Vitals sollen laut Google auch zeitnah für die Desktop-Suche ein relevanter Ranking-Faktor werden.

Felddaten

Google berücksichtigt für den Core Web Vitals-Test nur echte Felddaten. Damit sind reale Daten gemeint, die von Google Chrome-Nutzer:innen gemessen und gesammelt wurden. Sie finden die Felddaten Ihrer Webpage im sogenannten Chrome User Experience Report (CrUX) oder auch im aus dem Core Web Vitals-Bericht Ihrer Google Search Console. Hat eine Seite zu wenig Felddaten, wird ein domainweiter Mittelwert berechnet.

Vollständigkeit

Optimieren Sie konsequent alle drei Core Web Vitals jeder Seite, um die idealen Schwellenwerte zu erreichen und damit das beste Ranking Ergebnis zu erzielen. Nur wenn wirklich alle drei Werte optimal eingestellt sind, können sie zu einem besseren Ranking verhelfen. Beschränken Sie Ihre Mühen dabei nicht nur auf die Startseite Ihrer Webpage, denn schlecht optimierte Seiten können die Werte der gut optimierten Seiten herunterziehen.

Geduld

Geben Sie Ihrer Webseite Zeit! Beim Testen der Core Web Vitals kann es durchaus bis zu 28 Tage dauern, bis Ihre Optimierungen sich in den Felddaten Ihrer Google Search Console widerspiegeln. Als langjährige SEO Agentur für Online Media Marketing garantieren wir Ihnen nachhaltigen Erfolg durch unsere regelmäßige und qualitative Webseitenbetreuung!

Checkliste: Core Web Vitals optimieren

CLS

☐ Breite und Höhe von Bildern einstellen

☐ Flash of Invisible Text (FOIT) vermeiden

☐ Flash of Unstyled Text (FOUT) vermeiden

☐ Embeds und iframes nachladen oder löschen

☐ Anzeigen optimieren

☐ Nicht-zusammengesetzte Animationen vermeiden

☐ Pop-ups, Banner und anderen dynamischen Content vermeiden oder optimieren

☐ Kritisches CSS vorab laden

Hinweis: Manche Maßnahmen können zwei Core Web Vitals gleichzeitig verbessern und sind deshalb doppelt gelistet.

LCP

☐ Page-Caching verwenden

☐ Cache Preloading verwenden

☐ Lazy-Loading bei Bildern „above the fold“ ausstellen

☐ Textkomprimierung aktivieren

☐ Drittanbieter-Code reduzieren

☐ JavaScript verzögert laden

☐ Verbindungen zu Drittservern vorab aufbauen

☐ Kritisches CSS vorab laden

☐ HTTP/2 verwenden

☐ Bilder komprimieren

☐ Bildqualität verringern

☐ Moderne Bildformate verwenden

☐ Bild-Abmessungen auf verfügbaren Platz anpassen

☐ Bildgrößen regenerieren

☐ Videoformate für animierte Bilder verwenden

☐ Server optimieren

☐ Unnötiges CSS und JavaScript entfernen

☐ CSS- und JS-Dateien komprimieren

☐ Unnötige Plugins deaktivieren

FID

☐ Übermäßige DOM-Größe vermeiden

☐ Long Tasks aufteilen

☐ Unnötiges JavaScript entfernen

☐ Schlankes WordPress-Theme verwenden

☐ JS-Dateien komprimieren

☐ Textkomprimierung aktivieren

☐ Unnötige Plugins deaktivieren

☐ Drittanbieter-Code reduzieren

☐ JavaScript verzögert laden

☐ Verbindungen zu Drittservern vorab aufbauen

Hinweis: Manche Maßnahmen können zwei Core Web Vitals gleichzeitig verbessern und sind deshalb doppelt gelistet.

Verwaltung mit WordPress und WP Rocket

Sie können Ihre Core Web Vitals mit Hilfe von WordPress optimieren. WordPress ist ein kostenfreies und unkompliziertes Tool, um Ihre Webseite professionell aufzubauen. Das All-In-One Web Performance Plugin WP Rocket für WordPress bietet Ihnen alle notwendigen Caching- und Performance-Einstellungen, die Ihnen zu den besten Core Web Vitals-Werten verhelfen. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Webseite optimieren.

Tom Phillip Zenker ist Ihr persönlicher etracker Berater und mehrfach ausgezeichneter Online Marketer und SEO Texter.

SEO Native // info@tomphillipzenker.de // +49 (0)38327 504707

Auswirkungen auf das Ranking

Tatsächlich ist die Nutzer:innenerfahrung, die durch die Core Web Vitals zum Ausdruck kommen, erstmal kein primärer Ranking-Faktor bei Google. Gary Illyes vom Google Search Relations Team betonte im September 2020 auf Reddit, dass die Core Web Vitals nichts mit der Qualität und Relevanz von Suchergebnissen zu tun haben und deshalb längst nicht zu den wichtigsten Ranking-Faktoren gezählt werden können. 

Like any other search engine, Google works hard to surface the highest quality and most relevant results for users’ queries. CWV has nothing to do with either of those, not even remotely, so it’s extremely unlikely that CWV would ever become “the primary factor for Organic Traffic”. That’s not to say you can ignore CWV, though.

Gary Illyes, Google Search Relations Team

Aber auch wenn sie zunächst keine große direkten Auswirkungen auf das Ranking haben, sollten Sie sich den Core Web Vitals Ihrer Webseite etwas Zeit widmen. Google berücksichtigt beim Ranking weiterhin vor allem die angebotenen Informationen und relevante Inhalte. Wenn allerdings viele Seiten ähnlich relevante Inhalte haben, kann die Nutzer:innenfreundlichkeit einen wesentlich größeren Einfluss auf die Sichtbarkeit in der Google Suche haben.

Fach-Abkürzungen: Kurz erklärt

above the fold

Above the fold ist der Darstellungbereich Ihrer Webpage, den ein:e Nutzer:in direkt beim Öffnen der Webseite sieht (ohne zu scrollen). Je nach Endgerät kann dieser Bereich unterschiedlich groß sein.

CLS

Der Cumulative Layout Shift CLS misst, wie sehr sich das Seitenlayout während des Ladens verschiebt und soll die visuelle Stabilität einer Webseite bewerten.

CPCSS

Das Critical Path CSS CPCSS wird zur Darstellung des Contents above the fold einer Webseite benötigt.

CruX

Der Chrome User Experience Report CruX sammelt Daten zur Nutzererfahrung von Webseiten, darunter LCP, FID, CLS und weitere Performance-Daten, wie die TTFB und den FCP. Diese Felddaten stammen von echten Google Chrome Nutzer:innen, die ihren Browser-Verlauf mit ihrem Google-Account synchronisiert haben.

DOM

Das Document Object Model DOM bezeichnet die verzweigte Baumstruktur eines HTML-Dokuments. Jedes HTML-Element ist mit seinem eigenen DOM-Element anderen Elementen entweder über- oder untergeordnet. Ein großes DOM kann den FID erhöhen.

FCP

Die Zeit, die vom Browser benötigt wird, um das erste sichtbare Element einer Webseite, ob Text, Bild oder anderes, darzustellen, wird First Contentful Paint FCP genannt.

FID

Die “Interaktivität” einer Webseite zeigt der Indikator First Input Delay FID an., sprich wie lange Ihre Webseite braucht, um auf die erste Interaktion der Nutzer:in, wie Mausklick oder Scrollen, zu reagieren.

FOIT

Der Flash of Invisible Test FOIT bezeichnet das Phänomen, dass ein Text vor dem Laden eines Webfonts (wie z. B. Google Fonts) kurze oder längere Zeit gar nicht sichtbar ist.

FOUC

Als Flash of Unstyled Content FOUC wird das Phänomen bezeichnet, wenn HTML-Elemente zunächst ohne CSS-Stil auftauchen, bevor die eigentlichen CSS-Stile geladen werden. Bei einem solchen Auftreten wird der CLS-Score entsprechen verschlechtert.

FOUT

Bei einem Flash of Unstyled Text FOUT erscheint ein Text, der in einem Webfont (z. B. Google Font) dargestellt werden soll, zunächst kurz in einer lokal vorhandenen Standard-Schriftart, wie Arial oder Times New Roman.

Haupt-Thread

Hier werden die meisten wichtigen Rechenprozesse des Browsers ausgeführt, die für das Anzeigen einer Webseite notwendig sind. Dazu zählen beispielsweise die Berechnung für das Layout, wie groß jedes HTML-Element ist und wo es auf der Seite platziert ist, die Ausführung von JavaScript oder auch das Setzen der einzelnen Pixel, genannt Paint.

LCP 

Die Ladedauer des größten Elementes der Webseite (im zuerst sichtbaren Darstellungsberich) wird durch Largest Contentful Paint LCP gemessen.

Long Task

Damit wird eine JavaScript-Aufgabe bezeichnet, die eine überaus lange Ausführungszeit (über 50 ms) benötigt. Der Haupt-Thread des Browsers ist solange blockiert, wie ein Long Task aktiv ist. Nutzer:innen können in dieser Zeit nicht mit Ihrer Webseite interagieren, was zu einem hohen FID führen kann.

SI

Der Speed Index SI ist eine von Google verwendete Kennzahl, um den Speed, also die Geschwindigkeit einer Website zu messen. Hierbei wird nicht nur die Ladezeit einer Webseite berücksichtigt, sondern auch der Seitenaufbau bewertet.

TBT

Die Total Blocking Time TBT bezeichnet die Gesamtzeit, in das JavaScript einer Webseite den Haupt-Thread des Browsers blockiert. Je höher die TBT ist, desto mehr müssen Nutzer:innen mit Verzögerungen bei der Interaktion mit einer Webseite rechnen.

TTFB

Die Zeit, die ein Browser benötigt, um das erste geladene Byte einer Webseite anzuzeigen wird als Time to First Byte TTFB bezeichnet.

TTI

Time to Interactive TTI misst, wie lange es dauert, bis eine Webseite für die Nutzer:innen komplett interaktiv ist.

WebP

WebP wurde von Google als modernes Bildformat entwickelt, um eine bessere und verlustfreiere Kompression zu bieten als beispielsweise die verlustbehafteten Dateiformate JPEG oder PNG. Durch das Format WebP sparen Sie sich bis zu 34 % der Datei-Größe.

Wo fange ich an?

Je nachdem wie Ihre bisherigen Google Ranking-Plätze ausfallen, lohnt es sich, die Core Web Vitals der jeweiligen Seiten genauer unter die Lupe zunehmen. Bevor Sie jedoch mit der Optimierung der Core Web Vitals beginnen, sollten Sie schwerwiegendere Ranking-Faktoren wie eine ausführliche Keyword-Recherche und die Qualität (und auch Quantität) Ihres Contents angehen.

Experten-Tipp: Umso höher Ihre Konkurrenz ist, desto wichtiger werden die Core Web Vitals!

SEO Telefon Call SEO Rückruf Termin vereinbarenSEO Mail Kontakt
Tom Phillip Zenker SEO Online Marketing Texter Logo 2022

Unser Google Expert:innen-Team unterstützen Sie gerne

Unsere Dienstleistung spiegelt höchste Qualität und Transparenz wider. Deshalb führen wir für Sie eine umfassende Analyse Ihres Online Auftritts durch und besprechen mit Ihnen transparent alle Ergebnisse, um Ihre Online Präsenz inhaltlich, strukturell und technisch eine bestmögliche Performance zu ermöglichen!

Digital Marketing Agentur Tom Phillip Zenker

JETZT BERATEN LASSEN ✓
schnell, unverbindlich & kostenlos!
SEO Agentur Referenzen
etracker Zertifikat Webanalyse